Online-Veranstaltungen / Wahlen

Liebe Linguisten,

wir melden uns heute einerseits mit einem Update zu unseren Veranstaltungen als auch einem Hinweis zu aktuellen Vorgängen an unserem Fachbereich.

Am 17.12. wird ab 19 Uhr ein online Spieleabend auf MS Teams stattfinden, und würden uns freuen, wenn ihr online kommen würdet um mit uns zu spielen.

Im Januar werden wir außerdem einen Vortragsabend organisieren - natürlich online - der am Di, 12.01.2021 um 19 Uhr starten soll. Jeder, der Interesse hat, kann sich bei uns melden und selbst einen Kurzvortrag (10-20min + Diskussion) über ein Thema halten, das sie/ihn fasziniert. Auch freuen wir uns auf rege Teilnahme. Ein Hinweis: natürlich können es auch bereits aufbereitete Hausarbeitsthemen oder bereits gehaltene Referate aus Kursen sein.

In der zweiten Januarhälfte wird es auch noch einen weiteren Quizabend geben. Dazu werden die Details noch bekannt gegeben.

 

Zum Thema Vorträge erlauben wir uns auch noch auf den Vortrag im Linguistischen Kolloquium nächste Woche hinzuweisen. Am Montag um 16 Uhr c.t. wird Prof. Andrej Malchukov über Interaction of lexical and grammatical categories in a typological perspective
sprechen. Wer Interesse daran hat, und noch Zugang zum Team braucht, sollte sich bei Frau Spahn oder Herrn Nagels melden.

 

Dann möchten wir euch noch auf das Thema Wahlen an der Uni / universitäre und studentische Selbstverwaltung aufmerksam machen.
Ganz konkret stehen jetzt, wie ihr wahrscheinlich wisst, Wahlen auf verschiedenen Ebenen der Uni an, u.a. auch an unserem Fachbereich. Dazu leiten wir euch hier auch ein Schreiben der studentischen Vertreter im Fachbereichsrat weiter:

Vom 12.01. bis zum 13.01.2021 finden die Wahlen für den Fachbereichsrat statt. Da mindestens zwei von uns vier studentischen Vertreter*innen nicht für die nächste Amtszeit (01.04.2021 bis zum 01.04.2022.) kandidieren werden, möchten wir euch bitten, darüber nachzudenken, euch für die Wahl aufstellen zu lassen.

Der Fachbereichsrat ist ein Organ der akademischen Selbstverwaltung und setzt sich aus Hochschullehrer*innen (Gruppe 1), Studierenden (Gruppe 2), wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen (Gruppe 3) und nicht wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen (Gruppe 4 ) zusammen. Gemeinsam entscheiden seine Mitglieder einmal im Monat über Angelegenheiten der Forschung und der Lehre am Fachbereich. Dazu gehören beispielweise:

Prüfungsordnungen
Zulassungsbeschränkungen
Besetzung von verschiedenen Gremien und Kommissionen
Gestaltung von Ausschreibungen für Stellen am FB
Berufungs- und Besetzungsverfahren für Professuren
Haushaltsangelegenheiten

All diese Angelegenheiten betreffen die Studierendenschaft unmittelbar und sollten von derselben weiterhin aktiv mitgestaltet werden.

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.