Newsletter vom 2.6.2019

Liebe Linguisten,

wir möchten euch vor allem herzlich zum nächsten Linguistik-Stammtisch am Freitag, 07.06., im Nirgendwo einladen, der ab 19:30 beginnen soll.

Außerdem möchten wir an das Sommerfest der Linguistikstudenten am 28.06. erinnern.

Nächsten Montag (03.06.) wird im Kolloquium (16:15-17:45, P11) Martin Haspelmath (MPI für Menschheitsgeschichte, Jena) über das Thema „Warum wir für den Sprachvergleich auch in der Morphosyntax ein IPA brauchen“ sprechen.

Noch eine Info über eine Konferenz: Vom 29. bis 31.10.2019 findet das 26. LIPP Symposium mit dem Titel "Sex, Death and Politics – Taboos in language" an der LMU in München statt.

Viele Grüße,

Euer Fachschaftsrat

P.S. der Websitebetreuung: Ich bitte um Entschuldigung für das verspätete Hochladen und gelobe Besserung.

Nachtrag

Liebe Linguisten,

in unserem letzten Newsletter gab es einen Fehler; wir hatten die Falschinformation, dass das Nirgendwo bereits wieder geöffnet hätte. Das ist nicht der Fall, und deswegen werden wir dieses Mal auf das Lokal Domsgickel ausweichen. Wir treffen uns dort also am Dienstag (07.05.) gegen 20:00. Wir möchten uns für die Verwirrung entschuldigen.

Folgende, sprachwissenschaftlich nicht uninteressante Information erreichte uns in der Zwischenzeit:

Der Dokumentarfilm „Hiwwe wie Driwwe – Pfälzisch in Amerika“ wird am 05.05. um 15:00 Uhr im Palatin-Kino in Mainz zu sehen sein. Weitere Aufführungen findet am 10.05. (17:45), 12.05. (15:15) sowie am 14.05. (17:45) im Capitol-Kino in Mainz statt.

Viele Grüße von eurem Fachschaftsrat

Newsletter vom 1.5.2019

Liebe Linguisten,

wir haben wieder einige, wenn auch nicht sehr viele Neuigkeiten im Gepäck.

Als erstes möchten wir auf unsere Sitzungstermine in diesem Semester hinweisen (jeden Do und Fr jeweils 16-18 Uhr im Fachschaftsraum), zu der natürlich jeder herzlich willkommen ist, und auch gerne mit einem Anliegen an uns herantreten kann.

Brandaktuell ist noch der Termin für den nächsten Linguistik-Stammtisch: Er findet nächste Woche Dienstag (07.05.) im Nirgendwo (Boppstraße) statt. Wir freuen uns auf euer zahlreiches Kommen!

Viele Grüße,
Eure Fachschaft

Newsletter vom 13.4.2019

Liebe Linguisten,

wir freuen uns schon mit euch ins neue Semester zu starten, und hoffen auf einen guten Einstieg für alle.

Gleich zu Beginn möchten wir auf einiges hinweisen:

Wie in unserem letzten Newsletter angekündigt, wird in der ersten Woche direkt die Vollversammlung der Linguistikstudierenden stattfinden, an die sich eine kurze öffentliche Diskussion mit Professor Bisang als Vertreter der Dozenten anschließen wird. Die Vollversammlung wird am Donnerstag (18.04.) um 16 Uhr in P10 (Philosophicum) stattfinden. Zur Erinnerung: wir werden dort von den vergangenen Aktionen der Fachschaft sprechen, über unsere Pläne berichten, einen neuen Fachschaftsrat für das Semester wählen, und über alles Wichtige diskutieren. Wir bitten um euer zahlreiches Kommen. Wir wissen, dass es spät am Tag ist, und deswegen stellen wir Kaffee und Kekse für euch bereit. Ein Hinweis noch: Wenn ihr kommen wollt, aber Unterricht hättet, fragt eure Dozenten an - die allermeisten akzeptieren Abwesenheit wegen der VV, die ja schließlich nur 1 Mal pro Semester stattfindet.

Auch findet wie immer in diesem Semester montags um 16 Uhr c.t. (in P11) das linguistische Kolloquium statt, und wie immer gibt es einige interessante Gastvorträge. Am Montag, dem 15.04., wird Ingmar Brilmayer (Universität zu Köln; vormals JGU Mainz) über die „Ökologische Validität und das EEG: Von Chancen und Schwierigkeiten naturalistischer Stimuli“ sprechen. Die vollständige Liste der Vorträge findet ihr auf der Homepage der Linguistik.

Viele Grüße

Euer FSR Linguistik & SNEB

Newsletter vom 5.4.2019

Liebe Linguistikinteressierte,

hoffentlich habt ihr die vorlesungsfreie Zeit alle gut überstanden. Hier kommen ein paar Veranstaltungsankündigungen zum Semesterstart, darunter auch zwei Neuheiten.

 

Die ersten beiden Termine sind schon sehr bald, nämlich nächsten Montag. Am 8.4. haben wir im Anschluss an das altbekannte Ersti-Frühstück etwas Neues geplant. Im Linguistik-Bachelor hat man ja als Kernfächler die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Schwerpunkten zu wählen. Damit ihr vor dieser Entscheidung besser einschätzen könnt, was euch im jeweiligen Schwerpunkt erwartet, und es euch darum leichter fällt, die Entscheidung zu treffen, haben wir auf Anregung eines Dozenten Lehrende der entsprechenden Fachbereiche gefragt, ob sie kurz etwas zu ihrem Gebiet erzählen wollen. Die meisten sind dabei, also laden wir euch herzlich zur Schwerpunkt-Vorstellung gegen 12 Uhr in Raum P105 ein. Dadurch, dass sich diese Veranstaltung direkt an das Ersti-Frühstück anschließt, bleibt auch der Vorteil von Kaffee (und Tee) bestehen. Kommt gerne vorbei, wir freuen uns, wenn diese Idee Anklang findet.

 

Ebenfalls am Montag ist auch unsere Kneipentour. Egal ob Ersti oder höheres Semester, alle sind gerne gesehen. Wir treffen uns um 19.30 am Hauptbahnhof, wo wir euch mit einem Begrüßungsshot erwarten. Ihr könnt natürlich auch nachkommen, wenn euch das zu früh ist.

 

Außerdem wollen wir hier eine weitere Neuerung ankündigen, auch wenn der Termin noch nicht endgültig feststeht. Dieses Semester soll die Vollversammlung aller Linguistik-Studierenden neu gestaltet werden. Bisher war die Bezeichnung kaum zutreffend, das wollen wir ändern. Die Vollversammlung soll jedem, der Linguistik studiert, die Möglichkeit geben, Anregungen und Probleme öffentlich anzusprechen und in der Runde darüber zu diskutieren. Mit dabei soll auch ein Vertreter des Lehrkollegiums sein, so dass ihr auch mit der anderen Seite direkt kommunizieren könnt. Außerdem findet in der Vollversammlung auch immer die Wahl des Fachschaftsrates statt. Davor werden wir euch noch einmal kurz berichten, was wir letztes Semester so gemacht haben. Auch hier habt ihr natürlich die Möglichkeit, euch dazu zu äußern und Kritik einzubringen. Wir bitten dann um die Entlastung durch die Vollversammlung, d.h. die Vollversammlung stimmt zu, dass unser Handeln in ihrem Sinne war und nicht etwa nur zu unserem Vergnügen oder gar gegen euren Willen. Danach wählt ihr den Fachschaftsrat für das neue Semester. Wenn ihr mitmachen wollt, lasst euch gerne zur Wahl aufstellen, wir freuen uns immer über Verstärkung.

Ihr seht also, dass es sich lohnt, an dieser Veranstaltung teilzunehmen, wenn ihr euer Recht auf Mitbestimmung nutzen wollt. Wir hoffen, dass sich viele beteiligen, auch damit wir für das kommende Semester besser einschätzen können, wie wir euch als Fachschaftsrat am besten bei der Durchsetzung eurer Wünsche in Bezug auf das Studium unterstützen können. Denn je mehr wir von euren Wünschen erfahren, desto eher können wir auch in eurem Sinne danach handeln.

Zur extrinsischen Motivation kam auch die Überlegung auf, in gemütlicher Atmosphäre Kaffee und Kuchen anzubieten. Dazu später mehr.

Den Termin geben wir bekannt, sobald er feststeht.

 

Eine weitere Ankündigung haben wir noch. Habt ihr schon einmal von der StuTS gehört? Das ist die Studentische Tagung Sprachwissenschaft, die jedes Semester in einer anderen Stadt stattfindet. Dabei treffen sich Studierende der Linguistik und angrenzender Disziplinen aus ganz Deutschland und darüber hinaus, um Vorträge zu halten und zu hören, außerdem gibt es ein Rahmenprogramm zur Erkundung der jeweiligen Stadt. Aus eigener Erfahrung können wir sagen, dass es sehr lohnenswert ist, an diesem Event teilzunehmen, weil man dort viele andere Linguistikinteressierte aus den unterschiedlichsten Orten und mit den unterschiedlichsten Spezial-Interessen trifft. Schaut euch doch mal auf der Website der nächsten StuTS in Köln um: https://65.stuts.de/

 

Und damit bleibt uns nur noch, euch einen guten Semesterstart zu wünschen und euch bis zum (hoffentlich baldigen) Wiedersehen freundlich zu grüßen.

Euer Fachschaftsrat Linguistik

Newsletter vom 7.2.2019

Liebe Linguisten,

zum Ende der Vorlesungszeit ein paar letzte Infos von uns.

Die erste Anmeldephase für das kommende Semester läuft schon. Wir sind natürlich besonders bemüht um alles Sprachliche, daher haben wir für euch eine Kursliste mit (fast) allen Sprachkursen zusammengestellt, z.B. Neugriechisch, Niederländisch und Usbekisch. Viel Spaß beim Durchschauen!

Auch für die Sprach-AGs möchten wir nochmals Werbung machen - insbesondere in Hinblick aufs nächste Semester. Im Angebot sind bereits:

- Kokama (Südamerikanische Indianersprache)

- Ewen (Tungusisch)

- Khalkha (Mongolisch)

- Sabäisch (Semitisch)

- Khmer (Mon-Khmer)

Meldet euch gerne bei uns, wir leiten eure Nachrichten an die AG-ler weiter.

Wir möchten auch auf die Fragestunde für die 4.1 Klausur am 15.02. ab 12:00 hinweisen.

Direkt am Folgetag, 16.02., findet bei uns an der Uni eine studentische Tagung für englische Linguistik statt ("Reel-Day").

Wir wünschen euch eine erfolgreiche (resp. ungestresste) Klausurenphase, und kündigen hiermit schon einmal den (extra nach hinten versetzten) nächsten Stammtisch an, der am 26.02. ab 19:30 im Nirgendwo stattfinden soll.

Liebe Grüße,

Euer FSR